Developed in conjunction with Joomla extensions.

fahrplan aktuell

teddybaerentag

erntedankfest

nikolausfahrten

Bitte klicken Sie auf eines der Bilder, um Details zu diesen Angeboten zu erhalten.

Volltextsuche

Die nächsten Veranstaltungen

20.08.2017
Kulinarischer Selfkant
03.09.2017
Frühstücksfahrt
10.09.2017
Teddybärentag
17.09.2017
Kinderführungen
02.12.2017
Nikolausfahrten

Das aktuelle Wetter im Selfkant

WetterOnline
Das Wetter für
Gangelt

Aktuelles zur Selfkantbahn

In dieser Rubrik finden Sie aktuelle Informationen zum Thema Selfkantbahn. Bitte wählen Sie einen Beitrag aus den folgenden Rubriken aus um weitere Informationen zu erhalten.

 

Eine neue Dampflok für die Selfkantbahn

Zwei Eisenbahnfreunde aus dem Kreis der Selfkantbahn – Roland Molz und Wim Pater mit seiner Kleinbaan Service B.V. - haben am 5.  November 2016 in Finnland die letzte erhaltene Dampflok (Krauss, Dn2t, Fabriknummer 7558 Baujahr 1918) der ehemaligen Westdeutschen Eisenbahn Gesellschaft (WEG) gekauft um sie wieder betriebsfähig aufzuarbeiten. Die Vierkuppler vom Krauss-Typ E VIIId war im Januar 1918 als HK 87 mit 11 weiteren Loks (HK 92 – HK 93) vom Königlich Preußischen Eisenbahn-Ersatzpark des Heeres für den Einsatz auf Nachschubstrecken an der Front in Frankreich bestellt worden.  Bei Fertigstellung der Lok Ende 1918 war der Krieg jedoch vorbei. Zusammen mit sechs Schwestermaschinen kam die Lok - als Ersatzlieferung für an das Heer verliehene und in Frankreich verlorene Maschinen - zur WEG und erhielt dort vermutlich die Nummer 14g. Im Gegensatz zu den drei ersten Loks (Krauss # 7555 - 7557 ex HK 84 - 86), die als 11g – 13g bei den Euskirchener Kreisbahnen liefen, ist die 14g vermutlich über Probefahrten hinaus bei der WEG nicht im Einsatz gewesen. Eine weitere Schwestermaschine (Krauss #7562, HK 91) kam 1919 zur Härtsfeldbahn und war dort als WN 5 bis 1958 im Einsatz.
1927/28 wurde in Finnland für die Lohja Kalkwerke (Lohja Oy) eine meterspurige Eisenbahn zwischen Virkkala (Zementwerk) und Ojamon (Kalksteinbruch) gebaut. Ggf. über einen Zwischenhändler kam die Krauss-Lok mit weiteren Fahrzeugen aus Deutschland nach Finnland und war hier bis Mitte der 1960er Jahre im Einsatz. Nach einer Abstellung als Denkmal kam die Lok später zusammen mit 3 Personenwagen zur finnischen Jokioisten Museumsbahn (https://www.jokioistenmuseorautatie.fi/en/). Da die Jokioisten Bahn auf 750 mm fährt ging die Lok als Leihgabe zum Eisenbahnpark in Haapamäki. Nach gut 50 Jahren Aufstellung als Denkmalslok im Freien und einem entsprechend schlechten Zustand wurde die Lok von dort Ende 2015 zurückgeholt und zunächst in einer Abstellhalle der Jokioisten Museumsbahn in Humppila hinterstellt. Da es weder auf der Jokioisten Museumsbahn selber eine Aufarbeitungsperspektive gab, noch ein anderes Museum in Finnland Interesse an einer Aufstellung zeigte, ergab sich die Möglichkeit die Lok zu erwerben.  Ende November wird die Lok in Finnland abgeholt und in einer Halle unter Dach abgestellt. Voraussichtlich 2018 wird mit der externen Aufarbeitung der Lok begonnen. Langfristig ist ein späterer Einsatz der Lok bei der Selfkantbahn und der Härtsfeldbahn geplant.


Krauss #7558 am 5.3.2016 in Humpplila / Fin  (Fotos R. Molz)


 

© Interessengemeinschaft Historischer Schienenverkehr e. V.