Developed in conjunction with Joomla extensions.

fahrplan aktuell

ehrenlokfuehrer

fruechstuecksfahrten

kinderfuehrungen

Bitte klicken Sie auf eines der Bilder, um Details zu diesen Angeboten zu erhalten.

Volltextsuche

Die nächsten Veranstaltungen

08.04.2018
Kulinarische Mottotage
15.04.2018
Kulinarische Mottotage
22.04.2018
Kinderführungen
29.04.2018
Spargelfahrten
01.05.2018
Spargelfahrten

Das aktuelle Wetter im Selfkant

WetterOnline
Das Wetter für
Gangelt

Detlef Boettcher neuer Geschäftsführer der TBR GmbH

Am 25. August 2017 haben wir unseren Kollegen und Freund Günther Steinhauer zu Grabe getragen. Viele, viele Freunde und Bekannte haben an der Trauerfeier teilgenommen.

Für die auch uns gegenüber ausgesprochen Beileidsbekunden danken wir von Herzen. Wir werden Günther nicht vergessen!

Es ist aber auch Zeit, nach vorne zu sehen. Vereinzelt waren auf der Trauerfeier auch Stimmen zu hören, die den Weitergang bei der Selfkantbahn ängstlich, vielleicht auch skeptisch sahen.

Allen diesen Kolleginnen und Kollegen, Freundinnen und Freunden möchten wir hiermit mitteilen, dass wir guten Mutes und nicht unvorbereitet in die Zukunft sehen.

 

Der IHS Vorstand hatte bereits vor Günthers Tod den Kollegen Detlef Boettcher aus Mönchengladbach, dem Verein seit Anfang April 2011 angehörig, einstimmig zum dritten Geschäftsführer neben Günther und Harrie Wijtsema bestellt.

Detlef hat bereits in den letzten zwei Jahren Günther begleitet und umfangreiche Arbeiten bei der digitalen Erfassung wesentlicher Unterlagen geleistet. Dies umfasste die Klärung der eigentumsrechtlichen, aber auch von versicherungstechnischen Fragen, von planungsrechtlichen und gesetzlichen Fragen.

Detlef ist kein Eisenbahner, wie Günther einer war – gibt es da überhaupt einen Zweiten? Er hat weit über 30 Jahre in Mönchengladbach die örtliche Niederlassung eines großen Ingenieurbüros geleitet, welches sich mit Planungen unterschiedlichster Art, aber auch mit Grunderwerbsfragen für große Vorhabenträger, so z. B. die DB Netz AG/ DB ProjektBau GmbH beschäftigt hat.

Unsere gemeinsame Aufgabe ist es, die laufende Saison ohne nach außen erkennbare Probleme zu beenden und die Weichen für eine geordnete Fahrt in die nächsten Jahre zu stellen.

Dank des spontanen Anpackens vieler altgedienter, aber – und das stimmt uns besonders froh – auch sehr vieler junger und jüngster Vereinsmitglieder wurden in den vergangenen Wochen alle anstehenden Aufgaben gemeistert.

© Interessengemeinschaft Historischer Schienenverkehr e. V.