Developed in conjunction with Joomla extensions.

Volltextsuche

Das aktuelle Wetter im Selfkant

WetterOnline
Das Wetter für
Gangelt

Kinderführungen 2017

Führungen für kleine und große Leute auf der Selfkantbahn

  • Warum fällt die Lok nicht vom Gleis und wie lenkt man eine Eisenbahn?
  • Was passiert mit der Kohle und den Unmengen Wasser, die in die Dampflok gefüllt werden?
  • Brennt da wirklich ein richtiges Feuer drin?


Bei den "Führungen für große und kleine Leute" können die Besucher der Selfkantbahn diesen Fragen auf den Grund gehen.

Uns Eisenbahnern geht es mit diesem Angebot darum, dass unsere Besucher die Eisenbahn anfassen, riechen und spüren können. Es ist eine Sache, die Fahrt mit historischen Zügen zwischen Gillrath und Schierwaldenrath zu genießen und dann nach Hause zu fahren – und es ist etwas ganz anderes, die Hitze des Kohlefeuers in den Loks zu spüren, selbst mal eine Weiche zu stellen und einen Güterwagen von Hand über ein Stück Gleis zu schieben. Uns Selfkantbahnern kommt es darauf an, dass der Funke überspringt, dass die jungen Besucher und Besucherinnen unsere Kleinbahn als lebendige und liebenswerte Geschichte erfahren.

Für diese Veranstaltung ist KEINE Anmeldung erforderlich.

Termine und Preise

Die Kinderführungen finden im Jahr 2017 an den folgenden Sonntagen, jeweils um 12.30 Uhr, 14.15 Uhr und 15.45 Uhr im Bahnhof Schierwaldenrath statt:

  • 30. April
  • 21. Mai
  • 18. Juni
  • 9. Juli
  • 13. August
  • 17. September

 

Die Führungen sind kostenlos – aber wir freuen uns natürlich immer über eine kleine Spende für den weiteren Ausbau unseres lebendigen Museums.

Bitte beachten Sie folgende Punkte

Eine Dampfeisenbahn anfassen heißt auch, mit Kohlestaub und Schmierfett in Berührung zu kommen. Wir sind natürlich bemüht, grobe Verschmutzung zu vermeiden – aber am Besten kommen Kinder, die an der Führung teilnehmen möchten, nicht im allerneuesten Sonntagsgewand, damit’s kein Malheur gibt...

Da unsere Museumsbahn und die Kollegen keine Haftung übernehmen können, bitten wir, daß die Kinder bei den Führungen von einem Erwachsenen begleitet werden. Und wer weiß, vielleicht gibt es ja auch für Mama, Papa, Opa und Oma noch einiges bei der Selfkantbahn zu entdecken.

© Interessengemeinschaft Historischer Schienenverkehr e. V.